Alles über die 12 Tierkreiszeichen

Anzeige




Chinesisches Sternzeichen: Die Geschichte der Astrologie ist sehr lang. Sie ist bekannt als eine der ältesten philosophischen Gesichtspunkte über die Existenz der Welt, die in China verbreitet wurde. Manche Theologen bestimmen den Anfang der Astrologie-Geschichte um eine Periode vor 3 000 Jahren. Kürzliche Studien in diesem Bereich zeigen jedoch, dass die Astrologie schon früher als Auffassung existierte.

Die chinesische Astrologie unterscheidet sich von der westlichen als Auffassung. Sie ist eine Philosophie, die auf den chinesischen Kalendar beruht. Ihre Tradition beruft sich auf einen 60-Jahre-Zyklus, aus dem jedes Jahr, jeder Monat, jeder Tag und jede Stunde mit einem der fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser) und einem der zwölf Tiere nach dem chinesischen Horoskop (Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege/ Schaf, Affe, Hahn, Schwein) verbunden ist. Es wurde ein System von Auffassungen entwickelt, wo der Verlauf der Zeit in einen 60-Jahre-Zyklus verteilt ist, bei dem die zwölf Tiere und die fünf Elemente aufeinanderfolgten.

Chinesisches Sternzeichen – Legende

Chinesisches Sternzeichen, die Legende mit Buddha und die zwölf Tierkreiszeichen


Es existiert eine uralte Legende über die Entstehung des chinesischen Kalendars, die von 2 637 v. Chr. datiert. Sie besagt: Bevor Buddha die Erde verließ, rief er alle Tiere. Es kamen aber nur zwölf Tiere zu ihm. Als Buddha Abschied nahm, bestimmte er, dass jedes der zwölf Tiere für ein Jahr herrscht. Er gab jedem Jahr den Namen einer der Tiere. Die Jahre wurden in der Reihenfolge verteilt, in der die Tiere eintraten: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund, Schwein.

Chinesisches Sternzeichen – Kalendar

Chinesisches Sternzeichen, chinesischer Kalendar, Yin-Yang-Symbol

Nach der asiatischen kosmologischen Theorie symbolisieren die zwölf mythologischen Tiere die zwölf kosmischen Einflüsse, die im Geburtsjahr eines Menschen wirken und die seine Chrakterbildung steuern.

Die fünf Elemente der chinesischen Auffassung für die Weltkräfte zählen als eine Deutung auf den menschlichen Charakter. In gewissem Maße sind sie auch für das menschliche Schicksal bestimmend. So glauben die Chinesen, dass jeweils eins von den fünf Elementen den Charakterzügen einer Person entspricht.

Die fünf Elemente

Chinesisches Sternzeichen, die fünf Elemente, die Weltkräfte, chinesische Zeichen

Nach der chinesischen Philosophie steckt hinter jedem der fünf Elemente ein Zeichen für die fünf verschiedenen Phasen einer Entwicklung. Diese Theorie wird angewendet, um die Verhältnisse zwischen dem Menschen und der ihn umgebenden Welt zu bestimmen. Im Zentrum der chinesischen Philosophie steht das dualistische kosmologische Konzept für die Existenz zweier entgegengesetzten und dennoch aufeinander bezogenen Kräfte, Yin und Yang, die aus der ursprünglich einheitlichen Energie Chi/ Qi stammen. Die hellen und leichten Partikeln (Yang) erhoben sich hoch und bildeten den Himmel, und die trüben und schweren Partikeln (Yin) fielen herunter und bildeten die Erde, so die Legende. Die Abwechslung der passiven Kraft Yin und der aktiven Kraft Yang bestimmt die Zyklizität von allen Prozessen in der Natur: Tag und Nacht, Morgen und Abend, Kälte und Wärme, Munterkeit und Schlaf, Ein- und Ausatmen. Die fünf Elemente ergeben sich als Basis für alle materiellen Sachen und Naturerscheinungen. Falls nur eine von diesen Kräften fehlt, wäre das Leben unmöglich.

Die Lehre der fünf Elemente umfasst eine viel tiefere Idee als die konkreten Stoffe. Die Elemente lassen sich folgenderweise charakterisieren:

Blume des Lebens

chinesische Tradition, Blume des Lebens, lila Mandala, Vitalität


  • Holz (Mù) – „nach oben wachsend“, Symbol der Entstehung, des Wachstums und der Entwicklung
  • Feuer (Huǒ) – „heiß“, steht als Symbol der Trockenheit, der Wärme, des Dynamisches, des Enthusiasmus
  • Erde (Tǔ) – Symbol der Fruchtbarkeit, der Stabilität, der Hoffnung und der Dauerhaftigkeit
  • Metall (Jīn) – symbolisiert Härte, Symmetrie, Organisation, Realität, Gesundheit und Ausdauer
  • Wasser (Shuǐ) – Symbol der Feuchtigkeit, der Kälte, der Anpassung und der Flexibilität

Chinesisches Sternzeichen Ratte: 1912, 1924, 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020

Sternzeichen Ratte nach dem chinesischen Tierkreiszeichen, Gold, Inkrustationen

Die Menschen, die unter diesem Sternzeichen geboren sind, sind sehr aktiv, tatkräftig und intelligent. Sie erkennen sehr schnell die Potentialität einer Situation und sind fähig, ihre Ideen zu verwirklichen. Das sind ambitiöse und willensstarke Menschen, die versuchen sollen, sich gegen die anderen zu behaupten. Sie sollten es vermeiden, sich von Freunden und Kollegen zu distanzieren und auf diese Weise ihre gute Beziehungen zu zerstören.

Wegen ihren Wunsch, ihre Projekte zu verwirklichen, scheinen sie drangvoll und selbstzufrieden. Sie glauben sich selbst immer und sind mit Leib und Seele immer dabei. Die Menschen, geboren in einem von den aufgezählten Jahren, sind hingebungsvoll und immer bestrebt, alles bis Ende zu führen. Sie verfügen über organisatorische Eigenschaften und spielen oft die Rolle eines guten Vermittlers in den Beziehungen zwischen anderen. Sie sind präzis, haben ein Auge für Details und wollen alle möglichen Optionen untersuchen, wobei sie unerwartete Probleme auf ein Minimum begrenzen. Sie sind korrekt in ihren Beziehungen und erwarten Dasselbe von den anderen. Wenn sie spüren, dass jemand ihr Vertrauen untergrabt, besteht die Möglichkeit, dass sie sich tief beleidigt und verletzt fühlen. Oft setzen sie in ihrem Leben hohe Ziele, sowohl in ihren Beziehungen als auch in ihrer Karriere, und bekommen oft keine Befriedigung.

Sie sind offen und großzügig, sie vermeiden es, über die heiklen Themen in ihrem Leben zu diskutieren, sie erkennen den Humor in einer gegebenen Situation, machen anderen gerne Komplimente und schenken ihnen ihre Aufmerksamkeit. Falls sich die Vertreter dieses Sternzeichens nicht akzeptiert fühlen, zeigen sie die kleinliche Seite ihres Charakters. Für sie ist es besonders wichtig, dass sie sich sicher fühlen. Sie brauchen Akzeptanz, Verständnis und Aufmerksamkeit von den anderen. Sie hüten ihre Privatsphäre sorgfältig, doch wollen ihnen andere nicht unbedingt Vorwürfe machen.

Berühmte Personen, die unter dem Sternzeichen der Ratte geboren sind: Charles Aznavour, Marlon Brando, Chris de Burgh, George W. Bush, Jimmy Carter, Maurice Chevalier, Mata Hari, Sean Penn, Queen Elizabeth, William Shakespeare.

Chinesisches Sternzeichen Büffel: 1925, 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009

Büffel: Symbol der Stärke, der Zuversichtlichkeit und der Geduld

Die unter dem Sternzeichen des Büffels-Geborenen sind zuversichtliche und starke Menschen. Sie sind ruhig und geduldig, schweigsam und sogar langsam. In gewisser Maßen haben sie einen farblosen Charakter, aber hinter dieser Gestalt stecken originelle und kluge Gedanken und ungewöhnliche Hartnäckigkeit. Die Büffel folgen ihren Prinzipien und verfügen über führerische Eigenschaften. Sie sind Bewahrer der Traditionen und Anhänger der eisernen Disziplin. Sie lieben ihre Familie, jedoch verlangen sie von ihren Nahestehenden widerspruchslosen Gehorsam. Die Frauen mit diesem Sternzeichen sind gewöhnlich ausgezeichnete Hausfrauen, oft sind sie der Familienhaupt. Die größte Gefahr für die Menschen mit diesem chinesischen Sternzeichen ist ihr eigener Fanatismus. Obwohl ihr Zorn selten zum Vorschein kommt, erzeugt er Angst.

Die Büffel-Vertreter haben das Talent, Offenheit in den anderen zu wecken. Sie lieben die Einsamkeit. Sie mögen es nicht, wenn jemand nur heiße Luft macht. Jedoch können sie in einer gegebenen Situation sehr beredsam sein. Diejenigen, die im Jahr des Büffels geboren sind, hassen die Neuerungen, die ihren Seelenfrieden erschüttern. Sie sind machtvoll und sehr tüchtig. Sie sind fähig, ihrer Familie Wohlstand zu sichern. Sie bevorzugen die freien Berufen. Es fällt ihnen schwer, sich in der Welt des Handels und der Öffentlichkeitsarbeit zu orientieren. Falls sie zu oft auf Dienstreise sind, verlieren sie schnell die Balance und ihre Gesundheit verschlechtert sich.

Leider werden die Menschen mit Sternzeichen Büffel selten von den anderen verstanden. Sie üben ihre Macht kompromisslos aus, sind aber immer opferbereit. In Bezug auf die Liebe verhalten sie sich, als ob alles nur ein freundlicher Scherz sei. Sie können treu und zärtlich zu jemandem anderen sein, aber nie romantisch. Sie verachten das Flirten und die ungestüme Leidenschaft. Ihre Lebensansicht, die sich über das Materielle hinweg streckt wird oft zum Anlass für viele Verbitterungen, auch in der Partnerschaft.

Üblicherweise sind sie nicht eifersüchtig. Ideal würde ihre Ehe mit Menschen, geboren unter dem Sternzeichen des Hahns. Erfolgreiche Beziehungen haben sie mit den Vertretern der Sternzeichen Affe, Ratte und Schlange. Sie sollten in ihren Beziehungen zu dem Ziege-Sternzeichen aufmerksam sein. Launisch und leichtsinnig, die Ziege ist nicht die passendste Partnerin für sie, und in Partnerschaft mit Vertretern des Sternzeichens Tiger erwartet sie anstrengendes Kräftemessen.

Viele berühmte Staatsmänner, Heerführer und Diktatoren sind unter diesem Sternzeichen geboren. Einige von ihnen sind: Napoleon, Hitler, Menachem Begin, Margaret Thatcher, Madame de Pompadour, Charlie Chaplin, Walt Disney, Marilyn Monroe.

Tiger: 1926, 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010

Tiger, Tiger-Zeichnung in zwei Farben, Orange und Weiß, schöne Blume

Die Tiger haben einen wilden und zügellosen Charakter, sie werden oft zornig, aber ziehen andere mit ihrem Magnetismus an. Sie sind kühn und lieben es, Risiko zu nehmen, was oft zu Katastrophen führt. Ihre Partner werden gut tun, wenn sie die Tiger aufhalten, obwohl es keine leichte Aufgabe ist. Ein wertvoller Charakterzug ist ihr Hass gegen die Routine und gegen den Konservatismus. Bei ihnen ist die Hierarchie nicht geachtet, sie kommen mutig voran. Oft sind sie Revolutionäre, Abenteurer, Vorgesetzte, auch große Verbrecher. Sie sind Menschen der Taten und haben ein außergewöhnliches Schicksal, voll von Abenteuern, Aufschwüngen und Misserfolgen. In der Liebe sind sie zu leidenschaftlich, aber sie bleiben in ihren Liebesbeziehungen selten zufrieden. Die Frauen, die dieses Sternzeichen vertreten, gehen oft Abenteuer ein, die schlecht enden.

Die Vertreter dieses chinesischen Sternzeichen sind undiszipliniert und haben ein aufbrausendes Temperament. Sie stellen sich ihren Übergeordneten immer entgegen. Wie gesagt, sie sind oft Revolutionäre und Führer, leider verdienen sie nicht immer das Vertrauen, das ihnen zugewiesen wird. Manchmal fordern sie auf: „Los!“, das bedeutet aber nicht unbedingt, dass sie selbst mit der Sache anfangen. Die Tiger können die anderen in eine Katastrophe führen, ihr Streben nach Risiko ist manchmal der Unvernunft gleichgestellt.

Es ist schwierig, sich dem Tiger zu widersetzen. Niemand wagt, ihm die Wahrheit in den Augen zu sagen. Man hat Respekt und Achtung vor ihm. Wenn er mehr nachdenkt, bevor er etwas tut, kann er großen Erfolg haben. Von Natur aus ist er Kämpfer. Schroff, ist er fähig, sich für eine Sache zu opfern. Hartnäckig und kleinlich, steht er mit jemandem immer im Konflikt. In Bezug auf Kleinigkeiten ist er manchmal ein Egoist. Er ist zu Uneigennützigkeit fähig und vertraut keinem.

Andererseits ist er empfindsam, emotionell, neigt ab und zu zu tiefen Überlegungen und starker Liebe. Gute Partnerschaften für ihn sind mit Vertretern der Sternzeichen Pferd, Drache und Hund. Er sollte dem Affen und der Schlange ausweichen, und das Zusammenleben mit der Hase ist unmöglich.

Berühmte Vertreter des Sternzeichens sind: Karl Marx, Simón Bolívar, Ho Chi Minh, Charles de Gaulle, Marco Polo, Robespierre.

Hase: 1927, 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011

ein Hase, der in seinen Pfoten zwei Möhren hat, Karotten, orange Blume

Die Hasen sind begabt, im guten Sinne ambitiös, diskret, tugendhaft und bieten angenehme Gesellschaft. Sie lieben andere Menschen und sind von anderen auch geliebt. In vielen Fällen erweisen sie sich als oberflächlich, obwohl sie fähig sind, etwas gründlich zu erlernen, nur damit sie vor jemandem glänzen. Sie lieben den Komfort und die Gemütlichkeit und lehnen alles ab, das ihre Sicherheit bedrohen könnte. Sie sind vernünftig und unternehmen Schritte nur nach sorgfältigem Durchdenken. Bei ihnen besteht die Möglichkeit, dass sie großen Erfolg im Handel haben, dass sie gute Anwälte werden oder eine erfolgreiche Karriere als Politiker oder Diplomaten entwickeln. Die Frauen, die unter diesem Sternzeichen stehen, beeindrucken stark mit all ihren Beschäftigungen, die guten Geschmack und Kontaktfreudigkeit verlangen.

Die Hasen sind Glückliche. Sie sind bescheidene und zurückhaltende Menschen, ihnen fällt das Reden gut und sie schätzen sich selbst. Unter den vielen Würden verfügen sie auch über einen Makel – sie sind oberflächlich. Sie lieben gesellschaftliche Partys, manchmal verursachen sie Intrigen, aber das machen sie fein und sorgfältig. Sie empfangen gerne Gäste. Einige sagen, sie seien Snobs. Sie sind pedantisch und eitel, konservativ und verachten alles, was zu Komplikationen in ihrem Leben führen kann. In finanzieller Sicht sind sie immer glücklich. Sie sind gute Spekulanten und schließen immer vorteilhafte Geschäfte ab. Das sind Menschen, die schwierig entgleisen, sie sind gelassen und unerschütterlich. In ihrem Charakter steckt mehr Sentimentalität als Empfindlichkeit. Ihre persönlichen Unannehmlichkeiten zerrütten sie mehr als das Unglück der anderen. Sie können aus winzigem Anlass in Tränen ausbrechen, aber es geht vorüber. Die Frauen mit diesem Sternzeichen sind mit ihrer Melancholie bekannt, sie sind gleichzeitig weltmännisch und bescheiden. Die Hasen-Vertreter sind dienstbereit, manchmal neigen sie sogar dazu, ihren Freunden mehr Aufmerksamkeit als ihrer Familie zu schenken. Mit der Ziege, dem Hund und dem Schwein entstehen gute Partnerschaften.

Berühmte Vertreter: Catherine de‘ Medici, Stalin, Fidel Castro, Albert Einstein.

Drache: 1928, 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012

eine blaue Drache mit weißen Stacheln und roter Zunge auf gelbem Hintergrund

Mit einem edlen Herze, voll von Vitalität, bemühen sich die Drachen darum, alles im Leben zu erreichen. Sie suchen immer nach Vollkommenheit, wobei sie immer zu hohe Ansprüche auf die anderen und vor allem auf sich selbst haben. Ihre Vertraulichkeit ist unbegrenzt, deswegen erleben sie manchmal Enttäuschungen. Es fehlt ihnen an diplomatischem Geschick, deswegen stecken sie ihre Nase überall hinein. Sie mögen es, anderen Ratschläge zu geben, die sie selten in ihrem Leben folgen. Sie sind zu ambitiös und werden oft zu unversöhnlichen Feinden. Die Drachen sind immer unzufrieden und in Widerspruch mit den allgemein anerkannten Normen. Zu oft kommt bei ihnen das Sprechen den Gedanken zuvor. Sie können in jedem Job erfolgreich sein.

Menschen, geboren im Jahr der Drache, haben überflüssige Lebenskräfte und bleiben immer gesund. Sie sind offen und ehrlich, ihnen sind Kleinlichkeit, Heuchelei und Nachrede fremd. Sie sind zutraulich und können sehr leicht betrogen werden. Sie sind empfindlich, oft reizbar und unbeherrscht, enthusiastisch und lassen sich leicht hinreißen. Die Drachen sind stolz, verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten, sie sind intelligent und willensstark, ausdauernd und großzügig. Für die im Jahr der Drache Geborenen ist es nicht üblich, früh im Leben zu heiraten, denn sie mögen das freie Leben und fühlen sich gut allein. Passend für Liebesbeziehungen sind die Vertreter des Sternzeichens Ratte, aber es ist auch möglich, dass sie gut mit Schlangen umgehen. Drachen sollten Kontakte mit Affen vermeiden. Die Beziehungen mit Menschen, geboren unter dem Zeichen des Tigers und des Hundes, sind nicht erfolgreich.

Ihre erste Lebensphase ist voll von Schwierigkeiten, denn sie verlangen zu viel von ihren Nahestehenden, und ihr künstlerisches Temperament ist der Grund für die Probleme in ihrer zweiten Lebensphase. Die Repräsentanten dieses Sternzeichens bleiben oft unverstanden. Wegen ihres schwierigen Charakters bleiben sie oft unbefriedigt. Nach den asiatischen Völkern ist der Drache ein Symbol der vier Arten von Wohlstand: Reichtum, Tugend, Harmonie, Macht.

Berühmte Drachen: Sarah Bernhardt, Jeanne d’Arc, John Lennon, Salvador Dalí, Josip Broz Tito, Ernesto Che Guevara, François Mitterrand.

Schlange: 1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013

schwarze Schlange, Schlangenzeichnung, Goldfarbe, Schlange schlingen

In Ländern mit christlich-orthodoxen Nationalkirchen hat die Schlange keinen guten Ruf, während sie in Asien für ihre Weisheit und ihren Scharfsinn verehrt ist. Für die Chinesen sind das die klügsten und die weitblickendsten, aber auch die gierigsten Menschen. In Japan, wenn man einer Frau ein Kompliment machen will, sagt man üblicherweise: „Du bist eine echte Schlange!“. Schlangen haben eine gut entwickelte Intuition, die an Hellsehen grenzt, sie sind vernünftig, obwohl sie die Fähigkeit haben, schnell Entscheidungen zu treffen, indem sie mehr an ihre Emotionen, als an ihre eigene und an die fremde Erfahrung oder Ratschläge glauben. In der Liebe „schlingen“ sie sich oft um ihren Partner, indem sie seine Freiheit entziehen. Sie sind sehr eifersüchtig, doch mögen sie Liebesaffären.

Die als Schlange Geborenen neigen zu tiefen Überlegungen, sie sind weise und gebildet. Die männliche Vertreter des Sternzeichens sind empfindsam, anziehend und haben Sinn für Humor. Üblich führen sie alles zu Ende, sie hassen die Misserfolge. Die Frauen-Schlangen sind sehr schön, oft sind die Erfolge in ihrem Leben ihrer Schönheit zu verdanken. Die Menschen, geboren unter dem Zeichen der Schlange, haben feinen Geschmack und tragen geschmackvolle Kleidung. In manchen Fällen beobachtet man bei den Frauen Besessenheit mit Accessoires.

Die Schlangen leihen Geld ungern. Sie neigen zu Übertreibungen. Wenn sie jemandem einen Gefallen tun, fassen sie so große Zuneigung zu ihm, dass er ersticken kann. Man sollte sich zuerst gut überlegen, bevor man eine Schlange um Hilfe bittet.

Die Schlangen sollten sich um Geld keine Sorgen machen. Sie wissen immer, wie sie mehr verdienen können. Sie sind nicht faul und beherrschen jeden Job. Sie bevorzugen außereheliche Beziehungen. Gute Partner für sie sind der Büffel, der Tiger oder eine andere Schlange. In ihrer erster Lebensphase sind die Schlangen sehr gelassen, danach finden ihr sensibler und leidenschaftlicher Charakter und ihr Geschmack von Abenteuern einen Ausdruck.

Berühmte Vertreter: Mao Zedong, Indira Gandhi, Pablo Picasso, Grace Kelly, Jacqueline Kennedy

https://archzine.net/lifestyle/chinesisches-sternzeichen-bedeutung/