Drei leckere Eis-Ideen – von leicht bis gehaltvoll

Gerade im Sommer bekommen Schleckermäuler einfach nicht genug von herrlich kühler Eiscreme! Doch der Genuss hat seine Schattenseiten: Schnell schlägt die Kalorien-Glocke Alarm, wenn eine Kugel zu viel im Hörnchen gelandet ist und dazu noch mit Streuseln und Sahne garniert wurde. Zum Glück finden sich auch leichte Eisvarianten, die sogar als gesund bezeichnet werden können. Und wenn Eisfans ein paar Tage von den Light-Versionen genascht haben, dürfen sie sich auch mal wieder eine etwas gehaltvollere Eiskreation gönnen. Wir erklären drei leckere Eis-Ideen für jeden Geschmack, die man ganz einfach zu Hause nachmachen kann – mal mit weniger, mal mit mehr Kalorien.

Köstliches Traubeneis mit frischer Minze

eis-ideen sorbet trauben frische minze

Kalorienstufe 1: Fruchtiges Sorbet

Als Sorbet werden halbgefrorene Speisen (manchmal auch Getränke) aus Früchten bezeichnet. In der Regel besteht ein Sorbet aus Fruchtpüree oder Fruchtsaft. Je nach Rezept werden noch Eischnee oder Joghurt hinzugefügt, oft auch Zucker. Wer auf seine schlanke Linie achtet, lässt den Zucker einfach weg (Früchte bringen ja von Natur aus Süße mit) oder greift auf kalorienärmere Alternativen wie Honig, Agavendicksaft oder Stevia zurück. Bei einer Kugel Sorbet (rund 65 Gramm) rechnet man mit unter 100 Kalorien – sofern es rein aus Frucht und Wasser besteht.

Minze küsst Erdbeere

eis-ideen erdbeersorbet frische minze kalorienarm

Kalorienstufe 2: Süße Fro-Yo-Bites

Etwas mehr Kalorien enthalten die süßen Fro-Yo-Bites, die wir im Online Magazin von Kaufland gefunden haben. Die Frozen-Yogurt-Happen bestehen aus griechischem Joghurt, der für seine cremige Konsistenz bekannt ist. Klassischerweise wird der Joghurt mit leckerem Honig verrührt und mit pürierten Früchten vermengt, etwa Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren. Das Tolle an den Fro-Yo-Bites: Es lassen sich sehr kleine Portionen herstellen, zum Beispiel indem man die Masse in Eiswürfelbereiter füllt und anschließend einfriert.

Mit einem Stiel lassen sich die Joghurtbissen wie ein Mini-Eis vom Kiosk genießen. Eisverrückte verspeisen das Joghurteis sogar zum Frühstück: Dafür die Joghurtmasse samt Früchten, Müsli und Nüssen in Muffin-Förmchen füllen und cool in den Tag starten. Aber Achtung: Je mehr Zutaten in dem Joghurtbissen landen, desto größer wird die Kalorienmenge.

Fruit Power im Sommer tanken

eis-ideen eissorten frozen yoghurt brombeeren blaubeeren erdbeeren

Kalorienstufe 3: Leckeres Creme-Eis

Creme-Eis muss ohne Zweifel als Süßigkeit angesehen werden: Es besteht aus Milch und Sahne, Zucker und Eigelb sowie weiteren Zugaben – je nachdem, welche Sorte es werden soll. Um die richtige Konsistenz zu erhalten, bereitet man das cremige Eis am besten in einer Eismaschine zu, die übernimmt das ständige Rühren und Herunterkühlen ganz von selbst.

Für Vanilleeis wird der Masse das Mark aus einer Vanilleschote hinzugefügt, für Schokoladeneis flüssige Kuvertüre und Schokoladensplitter. Natürlich passen auch Früchte ins Creme-Eis– die lassen das Eis aber nicht automatisch gesünder werden. Mit ganz ausgefallenen Kreationen wie mit Erdnussbutter, Keksstückchen, Karamellsoße oder Zuckerstreuseln lässt sich die eisige Kalorienbilanz auf die Spitze treiben. Köstlich!

Und welcher ist Ihr Favorit für den Sommer?

eis-ideen eissorten waffel shocko minze erdbeer vanille

eis-ideen eissorten sorbet sommer rezept wassermelone

https://freshideen.com/trends/drei-leckere-eis-ideen.html