Gartenarbeit im Herbst – was steht auf Ihrer To-Do-Liste?

Der Herbst zieht langsam ein und macht sich jeden Tag spürbar. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, es regnet oft und die Sonne scheint nur gelegentlich durch die grauen Himmelwolken. Das ist aber kein Grund für die Hobbygärtner, den Kopf hängen zu lassen. Ganz im Gegenteil! Sie wissen ganz genau, wie schön der Herbst im Garten sein kann! Dort kann man die Blütenpracht der Herbstblumen bewundern und auf seine eigene Arbeit während der ganzen Gartensaison stolz zurückblicken. Denn die monatelange mühevolle Gartenarbeit zahlt sich nun aus. Im Herbst erntet man, was Hof und Garten gebracht haben und versucht alles Essbare für den langen Winter haltbar zu lagern. Das bedeutet wieder mal viel Gartenarbeit. Was soll aber unbedingt auf Ihrer To-Do-Liste stehen und was Sie genau in Ihrem Garten beachten sollen, wollen wir Ihnen in diesem Artikel offenbaren.

Die Gartenarbeit kann im Herbst nicht aufhören, die To-Do-Liste ist ziemlich lang.

Gartenarbeit im Herbst

  • Reiche Ernte und Gartenarbeit im Herbst

Für alle Hobbygärtner steht die Obst-und Gemüseernte an erster Stelle und ist ihre höchste Priorität. Die im Frühjahr angebauten Obst-und Gemüsesorten sind nun reif und man muss sie sammeln. Damit ist aber die Sache nicht erledigt. Organisieren Sie am besten einen trockenen und dunklen Ort, wo Sie das Geerntete in den Wintermonaten aufbewahren.



Das kann  der Keller sein oder auch ein anderer Raum, aber dort muss es auf alle Fälle luftig und kühl sein. Äpfel, Birnen und Kartoffeln kann man dort lagern. Die Kürbisse können bei gutem Wetter noch länger draußen im Garten bleiben, damit sie richtig ausreifen. Außerdem können Sie sie gleich zu Halloween gebrauchen und damit passende Deko für drinnen und draußen kreieren.

Dekorieren Sie auch die Gartenbeete mit Kürbissen und heißen Sie die Herbstfeste willkommen!

Gartenarbeit im Herbst mit Kürbissen dekorieren




Falls Sie viele Obstbäume im Garten haben und diese nun süße Früchte tragen, können Sie die Einmachgläser aus dem Keller holen und sich gleich an die Arbeit machen! Leckere, hausgemachte Konfitüre aus Äpfeln, Birnen oder Feigen ist im Winter auf jedem Tisch gern gesehen. Damit kann man auch besonders schmackhafte Kuchen backen, wenn es draußen schneit. Eingelegtes Gemüse ist immer brauchbar, es schmeckt besonders im Winter herrlich.

 Holen Sie die Einmachgläser aus dem Keller und machen Sie sich nun an die Arbeit!

Gartenarbeit im Herbst deko

  • Gartenarbeit im Herbst bedeutet noch den Garten auf den kommenden Winter vorbereiten

Wir haben auf unserer Webseite bereits Tipps gegeben, wie Sie den Herbstgarten auf die kommende kalte Wintersaison vorbereiten. Diesbezüglich müssen solche Pflichten wie Zwiebelblumen setzen, Hecke schneiden, Rosenstöcke pflanzen und vieles mehr zweifelsohne ganz oben auf Ihrer To-Do-Liste stehen. Nun wollen wir noch etwas dazu ergänzen:

  • Im Herbst kann man die Samen von einjährigen Blumen und Gartenpflanzen sammeln, diese in Papiertüten legen und an einem trockenen und dunklen Ort bis zum nächsten Frühling lagern;
  • In den Herbstmonaten haben Sie noch die Möglichkeit, draußen im Garten Kräuter zu sammeln und diese zu trocknen. Dann haben Sie im Winter immer etwas Duftendes in der Küche;
  • Stauden wie Margeriten und Rittersporn lassen sich bestens durch Teilung vermehren;
  • Immergrüne Gehölze wie Efeu kann man im Herbst pflanzen, diese sind winterhart und können die niedrigen Temperaturen draußen gut überleben;
  • Jetzt muss man den Boden lockern und ihn durch Dünger bereichern:
  • Im Herbst haben Sie noch die Chance, junge Bäume umzupflanzen;
  • Vergessen Sie nicht den Rasen spätestens bis Mitte Oktober noch mal zu mähen und zu düngen;
  • Das auf den Gartenboden gefallene Laub muss man sammeln und entsorgen!

Das gefallene Laub muss man im Herbst sammeln und entsorgen.

Gartenarbeit im Herbst Laub





Wie finden Sie die oben aufgezählten Pflichten? Ja, wir sind auch der Meinung, das bedeutet  eine riesengroße Menge Gartenarbeit im Herbst! Leider kann man nichts durchstreichen, von dieser Liste kann im Prinzip nichts ausfallen! Sicher würden Sie hier zustimmen, das Ziel jeder Gartenarbeit im Herbst ist, den Außenbereich möglichst perfekt auf die nächstkommende Gartensaison vorzubereiten. Und das liegt jedem Hobbygärtner am Herzen, nicht wahr?

Gartenarbeit im Herbst bedeutet Saubermachen und Entsorgen!

Gartenarbeit im Herbst den Garten saubermachen

  • Gartenarbeit im Herbst: den Gartenpool, bzw. Teich sauber halten

Zu guter Letzt wollen wir Ihre Aufmerksamkeit auf einen weiteren Aspekt der Gartenarbeit im Herbst richten, nämlich auf die Pflege Ihres Pools oder Gartenteichs. Wer einen solchen hat, weiß genau, wie viel Mühe und Arbeit dieses besondere Highlight im Garten  verlangt. Ja, aber ein Gartenteich oder Pool bringt viele positive Emotionen mit. Es ist das reine Vergnügen, an warmen Sommerabenden draußen am Gartenteich zu sitzen und dem Zwitschern der Vögel zuzuhören. Im Wasserteich gedeihen schöne Wasserlilien und andere Wasserpflanzen, die in den warmen Monaten ein besonderer Hingucker im Garten sind. Ein Teich verleiht Ihrem Garten eine definitiv romantische Note und dient in den meisten Fällen als eine vollkommene Relax-Zone im Freien.

Den Gartenpool muss man im Herbst sauber halten und auf den Winter vorbereiten

Gartenarbeit im Herbst Gartenpool

Und falls Sie einen Pool haben, dann können Sie sich  Glückspilz nennen. Der Badespaß dort ist bei schönem Wetter enorm groß und kann nicht mit mühevoller Pflege gemessen werden. Nun müssen Sie aber gezielt handeln, um Ihr Wasserbecken im Freien sauber zu halten. Mit einem Kescher sollten Sie im Herbst regelmäßig die Blätter von der Wasseroberfläche abfischen. Sonst sinken diese bald auf den Teichgrund und bilden dort Schlamm. Falls sich ein solcher bereits dort abgesetzt hat, müssen Sie ihn vor dem Winter entfernen. Den Gartenpool benutzt man auch nicht mehr an kühlen Tagen, deshalb müssen Sie ihn nun sauber machen und abdecken. Dann ist er im nächsten Jahr wieder zu benutzen.

Befolgen Sie unsere heutigen Ratschläge und bereiten Sie in den Herbstwochen Ihren Garten auf den kommenden Winter und auf die nächste Gartensaison. Ihre Gartenarbeit im Herbst wird sich in ein paar Monaten auszahlen! Viel Spaß dabei wünscht Ihnen die Redaktion!

Der Gartenteich fällt sofort auf und bringt viel Frische in den Outdoor-Bereich

Gartenarbeit im Herbst Gartenteich Frische im Outdoor-Bereich

In dieser Ruhe-Oase kann man stundenlang im Freien verbringen und die Zeit vergessen

Gartenarbeit im Herbst Gartenteich

Im Herbst sammelt man das, was Garten und Hof gebracht haben.

Nun erntet man das reife Obst, Gemüse und Kräuter und muss diese dann richtig lagern

Gartenarbeit im Herbst Obst Gemüse Kräuter

 Alte, trockene Äste und Zweige muss man entsorgen

Gartenarbeit, Baumschnitt, schreddern, häckseln, Gartensaison

Den Rasen muss man bis Mitte Oktober noch mal mähen

Gartenarbeit im Herbst Rasen mähen

Den Boden um die Blumenbeete muss man im Herbst auflockern und düngen

Gartenarbeit im Herbst Boden

Im Herbst kann man Rosenstöcke pflanzen oder junge Bäume umpflanzen

 Falls Ihre Ernte so reich ist, dann sind Sie im Winter gut versorgt

Herbst im Gartenarbei

Dekorieren Sie drinnen und draußen mit Kürbissen, Herbstblumen und Beeren

Kürbissen Herbstblumen Beeren dekorieren

Mit Kreativität und Fantasie kann man mit Kürbissen tolle Herbstdeko selber basteln

Kürbissen Herbstdeko

https://freshideen.com/gartengestaltung/garten-pflanzen/gartenarbeit-im-herbst-was-steht-auf-ihrer-to-do-liste.html