Praktische Einrichtungsideen für ein kleines Wohnzimmer

In einem Wohnzimmer spielen sich viele Szenarien ab: Ein gemütlicher Abend auf der Couch, ein leckeres Abendessen mit der Familie, ein Glas Wein mit Gästen und vieles mehr. Das Wohnzimmer ist ein multifunktionaler Raum, in dem Sie wahrscheinlich einen Großteil Ihrer Zeit verbringen und in dem Sie dementsprechend viel unterbringen müssen. Dazu gehören zum Beispiel Sitzgelegenheiten, Fernseher, Sofatisch, Regale, Bücher, Geschirr und Spiele. Ist der Raum klein, wirkt er mit all diesen Dingen schnell vollgestellt. Es ist aber gar nicht so schwer, auch mit wenig Platz das Wohnzimmer gemütlich und modern einzurichten. Wichtig ist, dass Sie hierbei einige Tipps beherzigen und geeignete Möbel, Farben sowie Dekorationen verwenden, die ein kleines Wohnzimmer größer wirken lassen.

Tipps für modernes Zimmer Design und raumsparende Wohnzimmereinrichtung

moderne wohnzimmergestaltung mit parkettboden, wandfarbe grau, eckkamin mit glasierten wandfliesen braun, modernem 2er sofa hellgrau, metallcouchtisch rechteckig und wanddeko mit großem bild

© Dariusz Jarzabek/shutterstock

Die passenden Möbel für ein kleines Wohnzimmer finden

Als Erstes gilt natürlich zu beachten: Stellen Sie nicht mehr in den Raum als nötig. Sie sollten im Vorfeld genau überlegen, was Sie dort verstauen wollen und welche Möbel erforderlich sind. Achten Sie darauf, dass Sie keine Möbel verwenden, die zu massiv sind oder zu viel Platz einnehmen. In Fachgeschäften wie XXXLutz gibt es kleinere Alternativen, die genauso komfortabel und hübsch sind. Ergänzen Sie doch eine kleine Couch mit gemütlichen Sesseln oder Hockern. Letztere lassen sich unter einem Tisch verstauen, wenn sie nicht gebraucht werden. Die Möglichkeit zum Lümmeln und Fläzen können Sie sich mit einem ausklappbaren oder ausziehbaren Sofa offen halten.

schicke raumgestaltung kleiner räume mit parkett, designer Sessel weiß, holzcouchtisch rechteckig, designer hängelampe,metallregal weiß, 2-er sofa und kissen mit zickzack-muster

© Photographee.eu/shutterstock

Sind die Wände in Ihrem Zimmer hoch, können Sie das nutzen und die fehlende Breite des Raumes kompensieren. In Regalen, die bis unter die Zimmerdecke ragen, können Sie zum Beispiel problemlos eine Büchersammlung verstauen. Wohnwände oder Einbauschränke bieten zudem viel Stauraum. Diese sind funktional mit Schubladen oder Schranktüren ausgestattet, so dass Sie dahinter alles verstauen können, was nicht offen im Wohnbereich verteilt sein soll. Denn ein kleiner Raum wirkt schnell unruhig, wenn zu viele Gegenstände herumliegen, und die geschlossenen Fronten der Wohnwände sorgen zusätzlich für eine klare Linie.

die wesentliche Rolle der Wandnischen bei einer funktionalen Einrichtung und Wandgestaltung

kleines wohnzimmer mit wandnische praktisch einrichten mit einbauregalen, kleinem ecksofa grau, holzbeistelltisch mit nachttisch, runden hockern und modernem konsole-couchtisch weiß

© Asparuh/shutterstock

Wenn Sie es lieber minimalistischer mögen, setzen Sie anstelle von Wohnwänden und Regalen auf Lowboards. Diese können Sie mit Hängeschränken kombinieren und so eine luftigere Optik erzielen. Haben die Möbelstücke Glastüren, können Sie Ihr bestes Geschirr oder Deko-Objekte in Szene setzen. Einen Nachteil hat diese Variante allerdings: Sie haben weniger Stauraum als bei Möbeln, welche die gesamte Raumhöhe nutzen. Am besten sortieren Sie regelmäßig aus, um Ordnung zu schaffen, oder Sie verstauen wirklich nur das Nötigste im Wohnzimmer.

kreative wohnideen für kleines wohnzimmer mit wandfarbe cappuccino, Arbeitsplatz am fenster, weißen einbauregalen, runder deckenlampe und modernem TV-wandregal

© fiphoto/shutterstock

Bei der Wahl des Tisches für ein kleines Wohnzimmer haben Sie ebenfalls einige Möglichkeiten. Stellen Sie doch zum Beispiel einen Konsolentisch an die Rückseite der Couch. Er dient dort als Ablagefläche und kann bei Bedarf in die Mitte des Zimmers gerückt und als Essgelegenheit genutzt werden. Aber auch ein kreativ gestalteter Klapptisch kann in kleinen Wohnzimmern praktisch und schön zugleich sein. Wenn Sie einmal Gäste begrüßen, kann dieser zum gemütlichen Beisammensitzen genutzt werden. Auf der Unterseite können Sie Spiegel, Poster oder Fotos anbringen, sodass der Tisch dekorativen Wert hat, wenn er eingeklappt ist. Alternativ können Sie sich für einen Couchtisch entscheiden, der gleichzeitig als Hocker dient. Einfach abräumen und zack – Sie haben eine neue Sitzgelegenheit.

der Regal als multifunktionales Möbelstück für raumsparende Zimmereinrichtung

kleines Wohnzimmer kreativ und praktisch einrichten mit weißen kallax regalen als sitzplatz vor dem fester, weißer kiste als blumentopf und beige teppich vor creme ledersofa, wand gestalten mit weißer ziegeltapete

© Yuganov Konstantin/shutterstock

Farbgebung und Dekoration

Bei kleinen Räumen heißt die Devise: Helle Grundfarben, kräftige Akzente. Ein klares Weiß an den Wänden, kombiniert mit hellen Polstermöbeln lässt das Zimmer weiträumiger wirken. Bei geringer Sonneneinstrahlung durch kleine Fenster verhindert eine helle Farbgebung, dass das Zimmer düster wirkt. Hier können Sie sich diesbezüglich einige Einrichtungsinspirationen holen. Niedrige Wände kann eine weiß gestrichene Decke offener und höher erscheinen lassen, da sie so mehr Licht reflektiert.  Auf volltönende Farben müssen Sie allerdings nicht ganz verzichten. Ein paar kontrastvolle Akzente können Sie mit bunten Vasen, Kissen und Bildern setzen. Diese suggerieren optische Tiefe.

passende Farbgestaltung für kleine Wohnzimmer mit Neutralfarben und kontrastvollem Akzent

wohnzimmer farbgestaltung mit grauen vorhängen, weißen gardinen, teppich , stehlampe und rollstühlen leder, kleinem sofa hellblau, rundem holzcouchtisch weiß und wohnaccessories im türkis

© Africa Studio/shutterstock

Sobald Sie sich über die Farbgestaltung im Klaren sind, bleibt natürlich noch die Frage nach der Dekoration. Generell ist damit in einem kleinen Raum sparsam umzugehen, sonst wirkt er schnell zu vollgestellt. Ein großflächiges Bild an der Wand kann allerdings Weite erzeugen. Ein Spiegel lässt den Wohnbereich selbst bei wenig Lichteinfall optisch größer, heller und offener wirken. Um Ihrem Wohnzimmer zusätzlichen Charme zu verleihen, können Sie ganz leicht kreative Dekorationsideen selbst machen. Vergessen Sie dabei nur nicht das für kleine Räume wichtigen Credo: Weniger ist mehr. Tageslicht sollten Sie nicht durch dunkle oder zu große Vorhänge nach draußen verbannen. Auch helle, transparente Vorhänge bieten ausreichend Sichtschutz.

die einfache Kombination von Licht, Holz und heller Grundfarbe sorgt immer für eine schöne und gemütliche Wohnzimmergestaltung

kleines helles wohnzimmer mit weißem interieur modern einrichten mit polstersofa vor großem fenster, arbeitsbereich mit weißen stuhl und holzschreibtisch, kreative zimmerdeko mit großem spigel,blauen metalleimer, wanduhr blau

© Photographee.eu/shutterstock

Abschließend haben wir die wichtigsten Tipps für die Einrichtung eines kleinen Wohnzimmers nochmals für Sie zusammengefasst:

  • Verwenden Sie filigrane Möbelstücke.
  • Sorgen Sie für Ordnung, das schafft Ruhe.
  • Nutzen Sie den vorhandenen Platz komplett aus; z.B. mit Regalen bis unter die Decke.
  • Verwenden Sie helle Farben und setzen Sie, falls gewollt, kräftige Akzente für die optische Tiefe.
  • Achten Sie darauf, dass die verwendeten Farben sich in einem ähnlichen Farbspektrum befinden.
  • Wählen Sie Dekorationen mit Bedacht: Großflächige Bilder oder Spiegel lassen den Raum größer wirken.

http://freshouse.de/praktische-einrichtungsideen-fuer-ein-kleines-wohnzimmer/