Sagen Sie “Nein” zu Plastikflaschen!

Endlich ist der Sommer da. Die Zeit Fahrrad zu fahren, am See zu liegen oder einfach im Garten mit Freunden zu grillen. Dabei ist es wichtig, das Trinken nicht zu vergessen, damit unser Körper genug Flüssigkeit für all die spaßigen Aktivitäten hat. Und wir Deutschen sind darin ziemlich gut: Jeder Deutsche trinkt jährlich 142 Liter abgefülltes Wasser. Auf die ganze Bevölkerung hochgerechnet sind das 11.5 Mrd. Liter Flaschenwasser. Da es meist schwer fällt, sich so eine Masse vorzustellen: Damit kann das Olympiastadion in Berlin 9x gefüllt werden. Mit diesem Konsumverhalten liegen wir nach Italien auf dem zweiten Platz in Europa und weltweit sogar auf dem Vierten. Wasser trinken tun wir also genug, das Problem liegt in der Verpackung, der Plastikflasche.

Leitungswasser trinken ist gesünder als Wasser aus PET

kind trinkt leitungswasser

Alleine in Deutschland werden täglich 32 Mrd. Plastikflaschen benutzt und leider machen sich nur die wenigstens Gedanken darüber, was mit der Flasche passiert, wenn sie leer ist. Übel kann man das eigentlich keinem nehmen. Deutschland ist der Weltmeister des Recyclings. 93% aller PET-Flaschen werden recycelt.



Dass das leider nicht die Lösung ist, wird viel zu wenig kommuniziert. Nur 25% werden zur Herstellung von neuen Flaschen verwendet. Der Rest wird geschreddert und zu minderwertigem Plastik verarbeitet. Daraus entstehen dann Gartenstühle oder Plastiktüten, die wiederum nicht weiter recycelt werden. Um wenigstens gegen den enormen Plastiktütenverbrauch vorzugehen, haben sich 240 Firmen in 2016 zusammengeschlossen und ihre Einkaufstüten kostenpflichtig gemacht. Das ist schonmal ein guter Anfang. Aber eigentlich ist es viel einfacher, umweltbewusst zu leben, was meist auch noch kostensparender ist. Die Antwort heißt: Leitungswasser trinken.

Nach Wunsch können Sie Leitungswasser sogar zusätzlich filtern

leitungswasser trinken filterkanne benutzen




In Deutschland haben wir das große Glück, Zugang zu sauberem Leitungswasser zu haben. Immer und überall. Leitungswasser wird strenger kontrolliert als abgefülltes Wasser und hat dadurch eine bessere Qualität. Die Überprüfung findet in dem Moment statt, indem das Wasser aus dem Hahn kommt. Bei abgefülltem Wasser findet die Kontrolle statt, bevor es in die Flasche gefüllt wird. Das heißt alle Schadstoffe, die danach hinzukommen, werden nicht bei der Qualitätsüberprüfung berücksichtigt. Leitungswasser kostet zusätzlich 250x weniger als Wasser aus Flaschen. Während man also aktiv Geld spart, hilft man zu verhindern, dass wir 2050 nicht mehr Plastik im Meer schwimmen haben, als Fische. Denn auf diesem Weg befinden wir uns gerade. Fast jeden Tag enden 22.000 Tonnen Plastik in den Ozeanen und vergiften damit nicht nur unsere Umwelt, sondern schlussendlich auch uns selber.

Sagen Sie „Nein“ zu Plastikflaschen!

leere plastikflasche am strand

Trinken Sie ausschließlich Leitungswasser!

gesundes trinkwasser leitungswasser trinken





Mehr Informationen und Fakten zum Thema Plastikflaschen bietet diese Infografik. Also denken Sie einfach vor dem nächsten Einkauf daran, einen Stoffbeutel mitzunehmen und investieren Sie in eine persönliche Mehrwegflasche. Es fängt wirklich mit den kleinen Dingen an, aber wenn wir alle an einem Strang ziehen, kann jeder ein bisschen zu der Verbesserung unseres Planeten beitragen. Machen Sie auch mit!

Glasflaschen – die gesunde Alternative zu Plastik

leitungswasser trinken glasflasche

https://freshideen.com/dekoration/leitungswasser-trinken.html