Strahlungsfrei leben, Elektrosmog vermeiden – wäre das heutzutage möglich?

In unserer höchst entwickelten technischen und digitalen Welt haben moderne schnurlose Geräte, Handys und WLAN & Co. ihren festen Platz erworben. Diesbezüglich fällt es uns sogar schwer, unser Leben ohne die modernen Devices  vorzustellen, da sie seit Ende der 90ger in alle Bereiche unseres Lebens einziehen. In der gleichen Zeit  steigen Stress, Hektik und psychische Belastungen im Alltag an. Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und viele andere Beschwerden plagen den modernen Menschen. Seine Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Fachärzte und Medizinwissenschaftler ermitteln verzweifelt die Ursachen, die dazu geführt haben. Sie weisen darauf hin, dass unsere ungesunde Lebensweise und die elektromagnetische Strahlung um uns herum ganz entschieden schuld daran sind.  Millionen Menschen weltweit sind dem negativen Einfluss des Elektrosmogs ausgesetzt, ohne dies Bescheid zu wissen. Wo bleibt dann der Traum von einem störungsfreien Wohn-und Arbeitsumfeld? Ist strahlungsfreies Leben in unserer Gegenwart überhaupt möglich? Diese Fragen bewegen uns und wir wollen die Antworten darauf finden.

 Ungesunde Lebensweise und elektromagnetische Strahlung beeinträchtigen unsere körperliche und  psychische Gesundheit

elektrosmog tatsächliche gefahr erkennen

Allein die Tatsache, dass wir rund um die Uhr über Handy oder Smartphone erreichbar sind, setzt uns unter Stress. Das stellt bereits  ein bestimmtes Gesundheitsrisiko dar. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen  in unserem heutigen Artikel  praktische und sehr nützliche Tipps geben, was Sie zuliebe Ihrer Gesundheit im Alltag machen könnten.



Wir vertreten die Meinung, dass man den Elektrosmog vermeiden, ihn beseitigen oder wenigstens reduzieren kann. Nur so kann ein belastungsarmes und gesundes Umfeld geschaffen werden. Damit Sie etwas Vernünftiges für Ihr Wohlbefinden tun, bevor es zu spät wird, müssen Sie nur nach folgenden Richtlinien Ihr Alltagsleben organisieren:

Befolgen Sie unsere Tipps und leben Sie gesund und strahlungsfrei

elektrosmog vermeiden durch reduzieren vom stress




Mit den modernen Devices richtig umgehen und Strahlung reduzieren

Elektrische und magnetische Strahlung entsteht immer dort, wo elektrische Maschinen oder Geräte im Betrieb sind. Freilich bedeutet das, kein Ort sei wirklich strahlungsfrei. Die unsichtbare Gefahr ist überall um uns herum –  im Haushalt, auf der Arbeit, im Büro im Kaufhaus und auf der Straße. Unsere Lieblings-Fernsehkiste, der Föhn, die Herdplatten in der Küche, aber auch Geräte zur Magnetfeldtherapie in der Medizin  erzeugen  elektrische und magnetische Felder. Obwohl ihre Belastung und Feldstärke relativ niedrig sind, könnte  eine Gesundheitsgefahr nicht  ausgeschlossen werden. Die Experten empfehlen: Halten Sie sich möglichst weit von diesen Geräten auf, denn hier ist jedes Zentimeter wichtig.

 Weit entfernt bleiben von elektrischen Geräten im Haushalt, auf der Arbeit oder im Büro

elektrosmog gefahr vermeiden und das handy weniger benutzen

Dann kommt selbstverständlich auch die Frage, ob langes Mobiltelefonieren schädlich für unsere Gesundheit ist. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Handy & Co. hochfrequente elektromagnetische Felder erzeugen. Das heißt, Mobilfunk, schnurlose Telefone, WLAN, sogar Baby-Phone zählen zu gesundheitsbeschädigenden Strahlungsquellen. Und das Ziel ist, die Strahlenbelastung möglichst gering zu halten. Deshalb wird seit Jahren darüber gestritten, wann und wie oft man diese Devices nutzen sollte. Unser Rat ist: Seien Sie vorgewarnt und benutzen Sie Ihre Handys und Bluetooth  vernünftig. Um die Strahlung beim Handygebrauch zu verringern, wäre es ratsam, kurze Telefongespräche durchzuführen, möglichst oft Head-Sets zu benutzen und beim schlechten Empfang sogar auf die Kommunikation zu verzichten.  Passen Sie darauf auf, dass die Strahlungsbelastung mit der zunehmender Entfernung vom Gerät entsprechend abnimmt, so halten Sie lieber Abstand!

Urlaub an einem strahlungsfreien Ort machen

Urlaubszeit ist für alle Deutschen die meist begehrte Zeit im Jahr, das steht überhaupt außer  Zweifel. Unser  nächster Tipp betrifft genau Ihre Urlaubs-und Reisepläne. Am besten wäre es, wenn Sie einen strahlungsfreien Ort wählen und dort sich mal richtig vom Alltagsstress erholen. Es gibt immer noch solche Plätze, wo der Elektrosmog kaum zu fühlen ist. Diese befinden sich weit entfernt von gut entwickelten Industriezonen und menschenüberfüllten Großstädten. Ruhige Küstenstrände, Urlaub auf dem Lande, Campen am Seeufer, Segelfahrten bieten Ihnen die besten Möglichkeiten, sich zu entspannen und richtig abzuschalten. Gesundes Essen, viel frisches Obst und Gemüse, wenig Fleisch, mehr Fisch gehören ebenso zu den goldenen Regeln für einen puren Relax im Urlaub. Wir würden Ihnen noch lange Spaziergänge im Freien empfehlen, auch erlebnisreiche Waldwanderungen zu unternehmen oder barfuß am Meeresstrand entlang zu gehen. „Zurück zur Natur“ hat heutzutage eine besser ausgeprägte Bedeutung als zu Zeiten von Jean Jacques Rousseau erhalten.  Und das muss unser Leitfaden sein, wenn wir wirklich strahlungsfrei leben  und ein belastungsfreies Arbeits-und Wohnumfeld haben wollen.

Viel Bewegung an der frischen Luft hilft Ihnen, den Alltagsstress abzubauen

elektrosmog gefahr reduzieren durch mehr bewegung





Sport, Yoga und Meditation werden Ihr inneres Gleichgewicht wiederherstellen

Unser dritter Tipp für strahlungsfreies Leben zielt mehr körperliche Bewegung und geistiges Gleichgewicht an. Es könnte einem dieser Rat ein bisschen  seltsam erscheinen, aber wir bestehen darauf, dass Sport, Yoga und Meditation uns viel dabei helfen, den Alltagsstress abzubauen, einen Gang niederzuschalten und unsere innere Harmonie wiederherzustellen. Bei jeder körperlichen Aktivität vergisst man total die modernen Devices und schaltet sie sogar aus, was zum strahlungsfreien Umfeld beiträgt. Sie brauchen natürlich nicht stundenlang aktiv Sport zu treiben. Nein, nur eine halbe Stunde leichte Bewegung täglich kann  Wunder tun!

 Es ist nie zu spät mit Sport anzufangen

elektrosmog gefahr durch mehr bewegung und sport reduzieren

Das bringt Ihren Körper auf Touren, senkt die Stress-Symptome und wirkt sich positiv auf Körper und Seele. Durch Sport  beugen Sie eine Reihe moderner Krankheiten vor und sorgen für Ihr geistiges Wohlbefinden. Fit, gesund und positiv gelaunt ist in jeder Hinsicht vorteilhaft für den modernen Menschen.

 Wir meditieren, um ruhiger und entspannter zu werden

elektrosmog effekt auf die gesundheit reduzieren durch joga

In der Stille kann man beim Meditieren richtig zu sich kommen  und seine innere Stimme wieder hören

elektrosmog effekt reduzieren durch meditation

Strahlungsfrei leben heißt  gesund leben. In einem Raum ohne jegliche Elektro-und schnurlose Geräte Yoga zu üben und/oder zu meditieren –  so verbessert man seine körperliche und geistige Gesundheit und bleibt dann länger aktiv im Leben. Nachgewiesen ist es, diese Techniken reduzieren Entzündungen und Krankheitssymptome, die durch Stress und Elektrosmog verursacht sind. Sie halten den Körper im besten Zustand und bringen Ihren Geist zur Ruhe. Und das will heute jeder erreichen, oder?

elektrosmog effekte auf die gesundheit müdigkeit am arbeitsplatz

elektrosmog sind handys tatsächlich gefährlich

elektrosmog gefahr ist tatsache

elektrosmog gefahr vermeiden sich in frischer luft auf dem lande erholen

elektrosmog vermeiden und urlaub auf dem lande buchen

https://freshideen.com/gesundheit/elektrosmog-vermeiden.html