Wohntrend Retro: Wissenswertes und praktische Einrichtungstipps

Anzeige




Wohnen im angesagten Retrostil ist fast unerschwinglich. Fehlanzeige! Der zeitlose Wohntrend, der weltweit beliebt und oft nicht nur in der Mode, sondern auch beim Einrichten bevorzugt wird, kann man sehr wohl auch mit kleinerem Budget in die eigenen vier Wände einladen. Wichtig ist dabei vor allem, die Hauptmerkmale dieses Einrichtungsstils zu kennen und Ausschau nach  Möbeln, Wohnaccessoires und Tapeten zu halten, die das eigene Ambiente “retro” anhauchen. Und diese gibt es zum Glück nicht nur im Fachhandel vor Ort, sondern auch in vielen hochwertigen Online Shops und sogar auf dem Dachboden Ihrer Großeltern oder auf dem Flohmarkt.

“Retro” Designklassiker Reloaded

Das Wort “retro” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “rückwärts” oder anders gesagt: ein Blick in die Vergangenheit. Im Falle vom Wohntrend Retro ist aber diese Vergangenheit etwa neu interpretiert und verewigt. Schlagwort: Stilmix!

Wenn wir heute vom Einrichten im Retrostil reden, heißt es nämlich nicht, ein Museum zu Hause herzurichten, sondern ganz gelungen ikonische Designklassiker mit modernen Elementen und Tendenzen zu kombinieren. Im Endeffekt ist es wichtig, dem Wohndesign einen gewissen nostalgischen Charme zu verleihen und nicht eine kitschige, unwohnliche Atmosphäre zu erzwingen.

orangefarbene muster tapete in retro optik

Junge Designer und altbewährte Möbelhersteller haben dies schon längst erkannt und auf Reedition von Designklassikern aus den 50er, 60er und 70er Jahren gesetzt – der goldenen Zeit des Wohndesigns schlechthin. Damals wurden nämlich zeitlose Meisterwerke entworfen, wie der Nierentisch mit seiner organischen Form, der Egg Chair von Arne Jacobsen mit seinem markanten Profil und der weltberühmte Lounge Sessel von Charles & Ray Eames, der bis heute für optimale Ergonomie und edle Wohnlichkeit steht.

Nicht weniger beliebt und verehrt sind die für den Retro-Wohnstil typischen geschwungenen Cocktailsessel und die schmalen Formholzmöbel mit ihren charakteristischen, nach außen rückenden Füßen. Beistell- und Couchtische, Sideboards, Stühle und Sofas – alles ist in Retro-Optik zu finden.

Namhafte Möbelhersteller wie Vitra, Hay, Muuto und Co. zeigen mit der Reedition von Designklassikern im Retro Stil immer wieder großes Kino – hier gehören der Eames Plastic Side Chair und der Panton Chair, um nur einige der Kultobjekte in Sachen Retro Möbel zu erwähnen. Und obwohl sich hier die untere Preisgrenze über 250 Euro bewegt, lohnt sich so eine Investition ganz bestimmt. Denn damit kauft man nicht nur ein Möbelstück, sondern auch perfekte Qualität, optimale Funktionalität und unbestrittene Langlebigkeit – von erstklassiger Ästhetik und unverkennbarem Design ganz zu schweigen.

Welche Farben und Muster sind typisch retro?

Nicht nur die nostalgischen Pastellfarben sind beim Retro-Wohnstil sehr beliebt, sondern auch knallige, frische Farbtöne in Zitronengelb, feurigem Rot, knackigem Apfelgrün oder im ganz modernen Quittengelb. Die letzteren sind eher als Akzente in der Einrichtung zu finden und perfekt mit monochromen Möbeln zu kombinieren. Geometrische, abstrakte und sogar futuristische Muster, klassische Rauten sowie auch Karos und florale Prints stehen auf Wänden und Heimtextilien wie Polsterungen, Bezügen und Vorhängen. Als Hintergrund dienen oft geschmeidige neutrale Farben wie Creme, Grau und Beige sowie auch die Nichtfarben Schwarz und Weiß.

Wenn es um Muster geht, ist der Retrostil nicht weniger vielfältig. Stilisierte Blumen, grafische Muster und klassische Rauten sind die meist bevorzugten und oft eingesetzten Muster, die man überall in einer Inneneinrichtung im Retro-Look finden kann.

grafische muster auf retro tapeten

Mut zur Farbe: die perfekte Wandgestaltung im Retro-Look

Wandgestaltung im Retro-Look heißt vor allem, sich zu trauen und auf knallige Farbtöne und verspielte Muster zuzugreifen. Passende Tapeten kommen dann ins Spiel. Eine gelungene Wandgestaltung muss aber nicht unbedingt komplett daraus bestehen. Anstatt alle Wände mit Retro Tapeten zu verkleiden, können Sie sich beispielsweise nur für eine Akzentwand entscheiden. Alle anderen Wände werden dann in einer damit korrespondierenden Farbe angestrichen oder sogar nach Wunsch in Weiß gelassen. Außerdem sehen Wandverkleidungen aus Holz oder Beton in Kombination mit Retro Tapeten sehr schick und stilvoll aus. Weiße Stuckleisten oder Kanten umrahmen andererseits die farbenfrohe Kulisse der Retro Tapeten und sorgen für eine gewisse visuelle Ordnung.

Um mehr Harmonie und Vollkommenheit im Interior zu schaffen, setzen Sie bei Heimtextilien wie Kissen, Vorhängen und Teppichen auf Muster und Farben, die mit den Retro Tapeten selbst harmonieren. Es können genau die gleichen Farbtöne oder passende komplementäre Farben sein.

retro tapeten wandgestaltung plastik stuhl flokati teppich

Spielen Sie mit unterschiedlichen Texturen und Materialien und sorgen Sie für spannende Kontraste und mehr Dynamik zugleich, denn nicht umsonst wurde der Retrostil von Pop-Art und den “Swinging Sixties” inspiriert.

Zum Glück findet man heutzutage ein reiches Angebot an Retro Tapeten auch online und kann diese ganz einfach und bequem bestellen. Erfahrene Hersteller und Händler bieten Ihnen eine ausführliche Fachberatung und perfekten Kundenservice an. Sie haben fast immer auch die Möglichkeit, schon im Voraus und völlig unverbindlich die erwünschten Tapeten als Muster per Post zu bekommen und sich dann in Ruhe zu entscheiden.

Fazit:

Wohnen im Retrostil soll nicht unbedingt zu kostspielig sein. Mit den richtigen Möbeln, Tapeten und Wohnaccessoires, die einen gewissen Retrokult-Status besitzen, gelingt es Ihnen ganz sicher, Ihr Zuhause in eine Wohnoase mit zeitloser Raffinesse im Oldschool-Look zu verwandeln. Dabei helfen Ihnen einige praktische Einrichtungstipps und die entsprechende Portion Bauchgefühl und Fantasie.

Also, ganz viel Spaß und ein gutes Gelingen wünscht Ihnen die Redaktion!

 retro wandgestaltung mit mustertapeten

https://archzine.net/einrichtungsideen/wohntrend-retro/